Mit Bildung Kinder stark machen

Westfalen Gruppe spendet für den DeutschSommer der Stiftung Mitmachkinder

„Sprachkompetenz macht Kinder stark und eröffnet damit viele Chancen für ihren Lebensweg“, betont Renate Fritsch-Albert, Mitglied im Aufsichtsrat der Westfalen Gruppe. „Und weil die Zukunft von Kindern uns sehr am Herzen liegt, unterstützen wir auch weiterhin den DeutschSommer der Stiftung Mitmachkinder.“ 75.000 Euro wird die Westfalen Gruppe in diesem und in den kommenden beiden Jahren dafür spenden. „Dank dieser großzügigen Spende von 25.000 Euro pro Jahr können wir unser Erfolgsprojekt DeutschSommer weiterführen“, unterstreicht Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder.
 
Der DeutschSommer geht bereits in die vierte Runde. Dabei handelt es sich um eine dreiwöchige Sprachfördermaßnahme für Grundschulkinder, die die dritte Klasse abgeschlossen haben. Die Maßnahme findet in den Sommerferien statt, zwei Wochen in der Hauptschule Hiltrup und eine Woche in der Jugendherberge Burg Bilstein im Sauerland. Die Kinder erhalten vormittags jeden Tag zwei Stunden Deutsch- und Theaterunterricht. Am Nachmittag gibt es Leseecken sowie Spiel- und Sportangebote. Deutschfachkräfte, Theaterpädagogen und Sozialpädagogen arbeiten beim DeutschSommer Hand in Hand.
 
„Die deutsche Sprache lesen, schreiben und sprechen ist vormittags wie nachmittags im DeutschSommer das wichtigste Thema“, erläutert Petra Woldt. „Um an der Aktion teilnehmen zu können, müssen die Kinder aber die deutsche Sprache schon grundlegend beherrschen. Hier geht es um die Erweiterung der Kompetenzen.“ Voraussetzung zur Aufnahme in den DeutschSommer sind ein von den Grundschulen durchgeführter Sprachtest sowie ein Beurteilungsbogen, den die Lehrer ausfüllen. Am Ende des DeutschSommers absolvieren die Kinder einen weiteren Sprachtest, der Fortschritte erkennbar macht. 60 Kinder mit und ohne Migrationsvorgeschichte nehmen am DeutschSommer 2019 teil. Die Kinder kommen von 21 Grundschulen in Münster.
 
Über den DeutschSommer und die Stiftung Mitmachkinder

Der DeutschSommer ist ein Projekt der Stiftung Mitmachkinder in Münster basierend auf einem Konzept, das die Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt am Main entwickelt hat. Die Stiftung Mitmachkinder fördert Kinder aus einkommensschwachen Familien. Neben dem DeutschSommer verfügt die Stiftung über ein Förder- und ein Patenprogramm. Aus dem Förderprogramm finanziert sie ergänzend zum Bildungs- und Teilhabepaket Sport- und Musikkurse oder Nachhilfe. Bisher wurden über 2.000-mal Kinder aus Münster gefördert. Im Patenprogramm stehen den Kindern im Moment über 70 ehrenamtliche Paten zur Seite. Sie schenken den Kindern Zeit und unterstützen sie in ihrer Entwicklung. Alle Informationen zur Stiftung Mitmachkinder sind unter www.mitmachkinder.de zu finden.
 
Über die Westfalen Gruppe
Die Westfalen Gruppe ist als Technologieunternehmen der Energiewirtschaft mit insgesamt 23 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien tätig. Das im Jahre 1923 gegründete Familienunternehmen mit über 20 Produktionsstandorten in Europa hat seinen Hauptsitz in Münster. Die Geschäftsfelder sind Gase, Energieversorgung und Tankstellen. Die Westfalen Gruppe erwirtschaftete mit rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro. Infos sind zu finden unter www.westfalen.com
 
 

Foto: Renate Fritsch-Albert (Mitte) übergibt 25.000 Euro für den DeutschSommer 2019 an Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder (l.) und Martina Kreimann, Leitung des DeutschSommers.