Neuigkeiten

11.07.2024

Ferien, die schlau und Spaß machen

Deutschsommer Münster 2024 ist gestartet

Foto: (letzte Reihe Mitte v.l.) Christine Westphal, Kommunale Stiftungen, Martina Kreimann, Leitung Deutschsommer, Dr. Falk Schulz, Vorstandsvorsitzender Stiftung Piepenhorst, und Dr. Meike Schäffler, Vorstandsmitglied Westfalen Gruppe
Fotoquelle: Heiner Witte | MünsterView

„Ich will 10 Wochen Deutschsommer!“ Das ist nur eine der vielen positiven Äußerungen der Deutschsommerkinder im letzten Jahr. Nun ist der mittlerweile achte Deutschsommer mit 53 Kindern aus 17 Grundschulen gestartet. Das dreiwöchige Sprachcamp richtet sich an Schüle-rinnen und Schüler aus Münster, die die dritte Klasse gerade abgeschlossen haben. Auf dem Lehrplan im Deutschsommer stehen Grammatik, Lesen und ganz viel Theater.
„Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Kinder im Deutschsommer nicht nur ihr Deutsch verbessern, sondern dabei auch noch sehr viel Spaß haben“, betont Christine Westphal von den Kommunalen Stiftungen. Die Auswertungen der Sprachferien unterstreichen das. Vor dem Deutschsommer und zum Abschluss der Maßnahme wird mit den Kindern immer ein Sprach-test gemacht. Im letzten Deutschsommer schnitten bis auf einen Jungen alle Kinder beim zwei-ten Sprachtest deutlich besser ab als beim ersten. Gleichzeitig bewerten 80% der Kinder den Deutschsommer mit „sehr gut“ oder „gut“.
Bisher haben über 300 Kinder vom Deutschsommer der kommunal verwalteten Stiftung Bürgerwaisenhaus profitiert. Seit Projektbeginn unterstützen die Stiftung Piepenhorst und die Westfalen Gruppe die Lernferien.

Mehr zum Deutschsommer

07.07.2024

Danke an die Westfalen Gruppe

25.000 Euro für den Deutschsommer der MitmachKinder

Foto: Dr. Meike Schäffler (Mitte), Vorständin der Westfalen Gruppe, über-gibt die Spende an Christine Westphal (links) und Martina Kreimann (rechts) von den Kommunalen Stiftungen Münster.

Bereits zum achten Mal unterstützt die Westfalen Gruppe den Deutschsommer Münster. Vorständin Dr. Meike Schäffler hat jetzt die Spende übergeben. „Der sichere Umgang mit der deutschen Sprache öffnet viele Türen für die eigene Zukunft, nicht nur in der Schule, sondern später auch im Job“, betont Schäffler. „Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit unserer Spende wieder dazu beitragen, dass die Kinder mit viel Spaß in ihre Ferien, die schlau machen, starten können.“ Christine Westphal von der Geschäftsstelle Kommunale Stiftungen bedankte sich für den Einsatz der Westfalen Gruppe: „Wir wissen es sehr zu schätzen, dass die Westfalen Gruppe beim Deutschsommer seit Jahren eine verlässliche Partnerin ist. Ohne diese Unterstützung wäre das Projekt so nicht möglich.“

Mehr zum Deutschsommer

27.05.2024

Stiftungswohnen an der Finkenstraße

Kommunale Stiftungen modernisieren Seniorenwohnanlage

Foto (v. l.): Christine Westphal, kommissarische Leiterin der Geschäftsstelle Kommunale Stiftungen, Stiftungskommissionsvorsitzender Christoph Kattentidt, Stiftungsdezernentin Christine Zeller und Stefan Wismann, Geschäftsführer der Wohn + Stadtbau GmbH, 

Fotoquelle: Wohn + Stadtbau | Fotograf: PeterMINT

Eingerahmt von frischgepflanzten Bäumen und Sträuchern hat das neu und hell verklinkerte, zweigeschossige Gebäude im Kreuzviertel seinen Charme der 60er Jahre behalten. 47 barrierearme Wohnungen für ältere Menschen befinden sich im Innern, allesamt frisch saniert und modernisiert.

Diese besondere Wohnanlage ist im Besitz der kommunal verwalteten Stiftungen Magdalenenhospital und Vereinigte Pfründnerhäuser. „Nicht nur die zentrale Lage und das vollständig erneuerte Innenleben machen die Anlage zu etwas Besonderem,“ erläutert Münsters Stiftungsdezernentin Christine Zeller. „Die Hälfte der Wohnungen ist zudem öffentlich gefördert, das heißt auch im Kreuzviertel können hier ältere Menschen mit geringem Einkommen leben.“

05.05.2024

Gelungener Freiwilligentag zum Silberjubiläum

Freiwilligenagentur informiert und feiert Münsters Engagement

Foto: Bürgermeisterin Angela Stähler (3. v.l.) und Maria Winkel (5.v.l.) freuen sich mit Christine Westphal von den Kommunalen Stiftungen und gemeinsam mit dem Team der Freiwilligenagentur über einen gelungenen Freiwilligentag.

"NIcht nur das Wetter hat mitgespielt. Es war insgesamt ein wirklich erfolgreicher und schöner Tag", so Marlene Theele, Teamleitung der FreiwilligenAgentur.

Rund 500 Interessierte haben am Samstag (4. Mai 2024) den Freiwilligentag am Gesundheitshaus besucht und nicht nur den 25. Geburtstag der Freiwilligenagentur Münster, sondern auch das freiwillige Engagement aller Bürgerinnen und Bürger in der Stadt gefeiert. Münsters Bürgermeisterin Angela Stähler würdigte in ihrer Eröffnungsrede das breit aufgestellte Engagement in Münster. „Unsere Gesellschaft und unsere Demokratie brauchen Menschen, die das tun, was notwendig ist, damit wir alle und auch die zukünftigen Generationen weiterhin gut in unserer Stadt und in unserem Land leben können. Sie sind unersetzlich.“

22.04.2024

Danke an die Hagemeister GmbH

Die MitmachKinder freuen sich über 5.000 Euro

Tanja Brandt, Leitung Personalwesen bei Hagemeister (rechts) und Martina Kreimann von den Kommunalen Stiftungen bei der Spendenübergabe.

Ob gemeinsames Kicken oder Gesangsunterricht: Die Hagemeister GmbH möchte es unterstützen, wenn Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit soziales Miteinander erleben und sich ausprobieren können. Und nicht nur das: als Familienunternehmen ist sich Hagemeister der gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und aktives Engagement ist für sie selbstverständlich. Aus diesen Gründen spenden sie 5.000 Euro an die Mitmachkinder. Wir freuen uns sehr und sagen DANKE!

 

 

11.04.2024

Die MitmachKinder freuen sich!

Erneute Spende der ORDIX AG über 2.000 Euro

Mario Möllers von der ORDIX AG und Martina Kreimann von den Kommunalen Stiftungen Münster bei der Spendenübergabe.

Kinder- und Jugendprojekte liegen dem Unternehmen am Herzen. Und so spendete die ORDIX AG bereits zum 3. Mal an die Mitmachkinder. Wir freuen uns riesig und sagen DANKE für die großartige Unterstützung.

07.03.2024

Netzwerk "Münster gewinnt eins zu eins"

GOP Varieté-Theater schenkt Paten- und Mentorenprojekten 440 Eintrittskarten

Der Runde Tisch der Paten- und Mentorenprojekte des Netzwerks „Münster gewinnt eins zu eins“ fand am 7. März an einem besonderen Ort statt: Das GOP-Varieté Theater Münster lud alle Projekte in seine Räumlichkeiten ein. Als Anerkennung und Unterstützung für die Arbeit der ehrenamtlichen Pat:innen und Mentor:innen überreichte Hamid R. Reghat (Direktor GOP Münster) dem Netzwerk insgesamt 440 Eintrittskarten. Den Pat:innen und Mentor:innen wird damit ein Besuch des GOP-Varietés zusammen mit ihrem Patenkind oder Mentee ermöglicht. Das Netzwerk wurde 2012 durch die FreiwilligenAgentur der Stiftung Siverdes ins Leben gerufen. Weitere Infos zum Netzwerk „Münster gewinnt eins zu eins“ finden Sie hier. 

 

Informationen und Termine


Gut zu wissen:

Beratungszeiten der FreiwilligenAgentur

Je nach Wunsch auch telefonisch oder online

Die FreiwilligenAgentur Münster berät zu allen Fragen rund um freiwilliges Engagement in Münster. Die Sprechzeiten der FreiwilligenAgentur Münster sind dienstags bis donnerstags zwischen 10:00 und 13:00 Uhr und zwischen 14:00 und 16:00 Uhr, je nach Wunsch auch telefonisch oder online. Oder schreiben Sie eine E-Mail. Mehr Informationen finden Sie unter www.freiwilligenagentur-muenster.de .

Bewerben bis 15. Oktober!

Bürgerpreis 2024: Gemeinsam Brücken bauen

Mit dem jährlichen “Bürgerpreis” der Stiftung "Bürger für Münster" wird ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt geehrt. Die Auszeichnung mit dem “Bürgerpreis” ist Anerkennung und Belohnung zugleich für beispielhafte Initiativen, Projekte und Vereine. 

Im Jahr 2024 steht der Bürgerpreis unter dem Motto “Brücken bauen”. 

Es sollen  Projekte aus unserer Stadt– und Zivilgesellschaft auszeichnet werden, die zeigen, dass es mit gemeinsamen Anstrengungen gelingen kann, Trennendes zu überwinden und zueinander zu finden.
Die Verleihung des “Bürgerpreises” ist jedes Mal wieder ein gesellschaftliches Ereignis in der Stadt. Sie findet alljährlich im Festsaal des historischen Rathauses im Rahmen eines Festprogrammes statt.

Weitere Informationen und Bewerbung

 

Rückblick auf den Deutschsommer 2023

Das Deutschsommertagebuch 

15 Tage Lernen und Spaß! Hier erhalten Sie einen Einblick in jeden Tag des Projektes 2023 der MitmachKinder - mit vielen Hintergrundinformationen.

Hier gibt es einen Einblick

Bericht

Lage der Zivilgesellschaft in Deutschland

Der Bericht des Maecenata Institus von Januar 2022 ist eine multidimensionale Zustandsbeschreibung ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Ausgehend von insgesamt positiven Befunden steht im Mittelpunkt des Berichts die Sorge um einen sich verengenden bürgerschaftlichen Handlungsraum. Die Reform des Gemeinnützigkeitsrechts, die Folgen der Corona-Pandemie für die Zivilgesellschaft oder die Rolle der Engagementpolitik werden abwägend beleuchtet. 

Zum Bericht

Studie

Ehrenamtliches Engagement während der Coronapandemie

Laut einer Erhebung des Deutschen Alterssurveys (DEAS) bremst Corona das ehrenamtliche Engagement von Menschen über 45 Jahre in Deutschland nur sehr wenig. Trotz Einschränkungen und Lockdowns sind sie durchschnittlich 4,3 Stunden pro Woche ehrenamtlich tätig, ähnlich viel wie vor der Pandemie. Der DEAS wurde vom Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA) durchgeführt und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Zur Studie

Stärkung gesellschaftlicher Teilhabe

DigitalPakt Alter

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) haben gemeinsam mit den Partnern Bitkom und der Bundesvereinigung kommunaler Spitzenverbände die Initiative DigitalPakt Alter ins Leben gerufen. Der DigitalPakt Alter will ältere Menschen beim Einstieg und im Umgang mit digitalen Medien unterstützen. Die vielen bestehenden Ansätze zur Stärkung der digitalen Teilhabe Älterer sollen gesammelt werden, um zu erkennen, wo Handlungsbedarf besteht. Die Initiative versteht sich als offenes Bündnis aus Bund, Ländern, Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Weitere Informationen

Podcast-Serie der Stiftung Aktive Bürgerschaft

“Zukunft und Zivilgesellschaft”

Corona wird die Welt verändern. Die spannende Frage ist: Wo finden diese Veränderungen statt? Und wie können wir Einfluss nehmen und Zukunft mitgestalten?Expertinnen und Experten aus Gesellschaft und Wissenschaft, Wirtschaft und Staat stellen die Veränderungen durch Corona in ihren Arbeitsfeldern vor und skizzieren mögliche Folgen für die Zukunft.

Zu den Podcasts


Veranstaltungen und Weiterbildung

Termine FreiwilligenAkademie 2024

Informieren und anmelden!

Die FreiwilligenAkademie Münster bietet vielfältige Fortbildungsangebote für Haupt- und Ehrenamtliche rund um das Thema Ehrenamt an – wie immer in Kooperation mit weiteren Akteuren aus dem Nonprofitbereich in Münster.

Informationen und Anmeldung

10.09.2023 | 18:00 - 19:30 Uhr

Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Verein

Online Veranstaltung in Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle und dem Verein Bürgernetz e.V.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung - wie ergänzt sich das gut? Auf der einen Seite werden Ressourcen gespart, wenn Abläufe ins Netz verlagert werden, auf der anderen Seite kostet auch die Zurverfügungstellung und Nutzung von digitalen Anwendungen Energie - und gar nicht mal so wenig.

Und dann gibt es noch den Rebound-Effekt. Wie können auch Vereine und Organisationen ihre digitalen Aktivitäten so gestalten, dass der ökologische Fußabdruck möglichst klein gehalten wird? Wo sind die versteckten Energieschleudern? Franziska Mohaupt und Carolin Viktorin haben für den Bundesverband Soziokultur eine  anwendungsnahe Broschüre mit vielen konkreten Tipps für den Büro- und  Vereinsalltag erstellt, die sie in diesem Online-Seminar vorstellen.

Referent/in: Franziska Mohaupt und/oder Carolin Viktorin vom Bundesverband Soziokultur in Berlin

Weitere Infos und Anmeldung

Weiterbildung – ganz unkompliziert

Kostenlose Online-Kurse für Non-Profits

Seien Sie immer auf dem neuesten Stand und bilden Sie sich weiter. Auch im Non-Profit-Bereich gibt es eine Reihe von Anbietern, die kostenlose Webinare und Online-Seminare anbieten.

Videos, Texte, Zeichnungen, Checklisten — die Kurse bestehen aus unterschiedlichen Medien. Die Kurse sind in Module und Lektionen unterteilt, Und Sie können daher die Einheiten aus einem Kurs wählen, die für Sie relevant sind.

Hier eine kleine Auswahl von Plattformen; 

betterplace.org: Auf dieser Plattform lernen soziale Organisationen, erfolgreich in einer digitalen Welt durchzustarten.

Stifter-helfen.net Webinare: Bietet kostenlose einstündige Webinare zu einem breiten Themenspektrum an, etwa rund um Fundraising, IT, Datenschutz, Wirkungsanalyse und Recht. Vergangene Webinare finden Sie bei youtube. (Auf der Website ist der Link zu den alten Webinaren nicht so leicht zu finden.)

openTransfer Akademie: Umgang mit Hatespeech, Finanzberichte für gemeinnützige Organisationen oder Einführung in die Öffentlichkeitsarbeit: Auch die OpenTransfer Akademie hat Webinare zu unterschiedlichsten Themen im Programm. Im Archiv finden sich vergangene Webinare, die ohne Registrierung angesehen werden können.

erzähl davon: erzähl davon ist eine Online-Plattform mit Kursen zu Kommunikation für gemeinnützige Organisationen, Initiativen und Projekte.