Neuigkeiten

08.08.2021

Neues Unterstützungsangebot für Seniorinnen/Senioren

Digital-Pateninnen/Paten – Hilfe bei Handy, Tablet und Computer

Ein neues Projekt der „Vom Mensch zu Mensch“ Initiative ermöglicht es Seniorinnen/Senioren, sich zu den Themen Handy, Tablet und Computer weiterzubilden. Ein Team von Ehrenamtlichen begleitet die Hilfesuchenden im Stadtteil im Eins-zu-eins Kontakt und erklärt mit viel Geduld und Spaß alles, was man wissen muss, um vielleicht eine WhatsApp oder E-Mail zu schreiben, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, wie man sich interessante Informationen aus dem Internet holt und vieles mehr. Bei Interesse einfach melden unter: 0251  492-5972 oder per E-Mail: wegener-buecker@stadt-muenster.de.

26.07.2021

Gelesen, geschrieben und gesprochen

Deutschsommer Münster der Stiftung Mitmachkinder erfolgreich beendet

Foto: Kirsten Herzig, Geschäftsleitung Personal der Westfalen AG (2. Reihe 2. v.l.) und Martina Kreimann von der Stiftung Mitmachkinder (links außen) freuen sich mit den Deutschsommer-Kindern der Lerngruppe BLAU über den erfolgreichen Abschluss des Deutschsommers Münster 2021.

Spielerisch die Deutschkenntnisse verbessern, das war das Ziel der individuellen Förderung von 40 Grundschulkindern aus Münster. „Über drei Wochen ging es um Wortschatz und Grammatik, aber auch um freies Sprechen und Theaterspielen“, erläutert Martina Kreimann von der Stiftung Mitmachkinder das Konzept des Deutschsommers. 

Der Deutschsommer fand bereits zum fünften Mal statt. Seit diesem Start fördert die Westfalen AG die Lernferien. 

Weiterlesen...

13.07.2021

Ehrenamtskarte NRW in Münster

Auszeit mit Alpakas auf dem Gut Kinderhaus

Sechs Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte NRW in Münster konnten während einer "Auszeit mit Alpakas" auf dem Gut Kinderhaus der Westfalenfleiß GmbH diese tollen Tiere kennenlernen und mit ihnen unter sachkundiger Führung von Tierpädagogin Ronja Viertel durch die Natur rund um den Bauernhof Gut Kinderhaus spazieren. Die Plätze für diese Aktion wurden von der FreiwilligenAgentur verlost. Die Wanderung wurde von Westfalenfleiß kostenlos angeboten.

 

06.06.2021

50.000 Euro für die Mitmachkinder

Sparda-Stiftung spendet für das Förderprogramm

Foto: (v.l.) Martina Kreimann (Stiftung Mitmachkinder), Mitmachkind Hasti und Ute Cewe (Stiftung der Sparda-Bank West) Fotoquelle: Jean-Marie Tronquet, muensterview.de

Mit 50.000 Euro unterstützt die Stiftung der Sparda-Bank West das Förderprogramm der Stiftung Mitmachkinder. Ute Cewe von der Sparda-Stiftung hat die Spende übergeben. „Außerschulische Bildung ist ein wichtiger Faktor, um gesellschaftliche Teilhabe von Kindern und Jugendlichen möglich zu machen“, erläutert Cewe. „Mit unserer Spende können rund 100 Mitmachkinder individuell gefördert werden. Und das ist eine echte Investition in die Zukunft.“ Wir sagen vielen Dank!

02.03.2021

Ein starkes Spenden-Ergebnis für Kinder aus Münster

Das UKM spendet 14.100 Euro an die Stiftung Mitmachkinder

Foto (UKM/Wibberg): (v.l.) Petra Woldt von der Stiftung Mitmachkinder, und Dr. Christoph Hoppenheit, kaufmännischer Geschäftsführer des UKM

Auch wenn das Corona-Jahr 2020 scheinbar alles durcheinandergewirbelt hat, gibt es doch auch Projekte, die sich trotz der Pandemie ihre Beständigkeit erhalten konnten. Dazu gehört die jährliche Restcent-Spende des UKM an die kommunale Stiftung Mitmachkinder. Bei dieser Spende wird von teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Cent-Betrag des monatlichen Einkommens gespendet. Für den Einzelnen nicht spürbar, ergibt sich aus den vielen Kleinbeträgen, die im vergangenen Jahr Monat für Monat zusammengekommen sind, ein beachtliches Spendenergebnis. Rund 14.100 Euro wurden nun den Mitmachkindern, vertreten durch Geschäftsführerin Petra Woldt, überreicht. „Wir danken jedem einzelnen Mitarbeitenden, der dieses Projekt unterstützt. Über die letzten Jahre ist die Zahl der Teilnehmenden stetig gewachsen. Seit 2016 konnten wir die Spendenhöhe fast verdoppeln und damit die Arbeit der Stiftung noch besser unterstützen“, freut sich Dr. Christoph Hoppenheit, kaufmännischer Geschäftsführer des UKM, bei der Spendenübergabe.

Informationen und Termine


Gut zu wissen:

Fördermittel für engagierte Organisationen und Initiativen

Anträge können ab sofort bis Ende Oktober gestellt werden

Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen in Münster können ab sofort einen Antrag auf Förderung im Rahmen des neuen Landesprogramms „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ stellen. Die Stadt Münster hat aus dem Zwei-Millionen-Programm des Landes NRW 39.000 Euro Fördermittel erhalten; ein schlankes Antragsverfahren soll den Engagierten einen unkomplizierten Förderzugang ermöglichen. Außerdem können nun auch Nachbarschaftsinitiativen, die etwas für ihre Gemeinschaft im Stadtteil erreichen möchten, Fördergelder beantragen. Mit einem Festbetrag von je 1.000 Euro können Vorhaben, die zum Themenschwerpunkt „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“ passen, gefördert werden. Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Webseite der Staatskanzlei. Anträge stellen Sie über das Portal www.engagementfoerderung.nrw. Die Abwicklung der Förderanträge übernimmt im Auftrag der Stadt Münster die Geschäftsstelle der Kommunalen Stiftungen. Ansprechpartnerin ist Desislava Gröne, Tel. 02 51/492-59 01, E-Mail: Groene@stadt-muenster.de.

Jung hilft Alt

Die Taschengeldbörse sucht Jugendliche

Die Taschengeldbörse Münster hat nach längerer „Corona-Pause“ ihre Tätigkeit wieder aufgenommen. Unter dem Motto „Jung hilft Alt“ übernehmen Jugendliche gegen ein Taschengeld kleinere Tätigkeiten für ältere Menschen. Momentan brauchen viele Seniorinnen und Senioren Hilfe bei der Gartenarbeit. Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren, die Lust haben, sich bei der Taschengeldbörse zu engagieren, können unter 0251 14917752 anrufen oder eine Mail an tab@muenster.de senden. Mehr Informationen sind auf der Website www.taschengeldboerse-muenster.de

 

Beratungszeiten der FreiwilligenAgentur

Je nach Wunsch telefonisch oder online

Die FreiwilligenAgentur Münster berät zu allen Fragen rund um freiwilliges Engagement in Münster. Die Sprechzeiten der FreiwilligenAgentur Münster sind dienstags bis donnerstags zwischen 10:00 und 13:00 Uhr und zwischen 14:00 und 17:00 Uhr, je nach Wunsch telefonisch oder online. Oder schreiben Sie eine E-Mail. Mehr Informationen finden Sie unter www.freiwilligenagentur-muenster.de .

 

Initiative zur Stärkung von gesellschaftlicher Teilhabe Älterer bei der Digitalisierung

DigitalPakt Alter

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) haben gemeinsam mit den Partnern Bitkom und der Bundesvereinigung kommunaler Spitzenverbände die Initiative DigitalPakt Alter ins Leben gerufen. Der DigitalPakt Alter will ältere Menschen beim Einstieg und im Umgang mit digitalen Medien unterstützen. Die vielen bestehenden Ansätze zur Stärkung der digitalen Teilhabe Älterer sollen gesammelt werden, um zu erkennen, wo Handlungsbedarf besteht. Die Initiative versteht sich als offenes Bündnis aus Bund, Ländern, Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Podcast-Serie der Stiftung Aktive Bürgerschaft

“Zukunft und Zivilgesellschaft”

Corona wird die Welt verändern, liest und hört man in letzter Zeit oft. Die spannende Frage ist: Wo finden diese Veränderungen statt? Und welche Folgen können sie auf andere Bereiche haben? Wie können wir Einfluss nehmen und Zukunft mitgestalten?

Expertinnen und Experten aus Gesellschaft und Wissenschaft, Wirtschaft und Staat stellen die Veränderungen durch Corona in ihren Arbeitsfeldern vor und skizzieren mögliche Folgen für die Zukunft.

Zu den Podcasts


Veranstaltungen und Weiterbildung

28. Oktober 2021 | 17.00 - 19.00 Uhr

Brauchen wir einen Newsletter?

Vortrag in Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle und dem Verein Bürgernetz

Online-Redakteurin Katja Angenent stellt nicht nur verschiedene Newsletter-Tools vor, sondern erarbeitet gemeinsam mit den Teilnehmenden auch, wann die Einrichtung eines Newsletters sinnvoll ist – und wann man sich die zusätzliche Arbeit besser sparen kann. Der Informationsabend richtet sich an alle, die mit dem Gedanken spielen, für ihren Verein, ihre Gruppe oder Institution einen Newsletter aufzusetzen und mehr Informationen und Entscheidungshilfen haben möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung

08. November 2021 | 10.00 - 17.00 Uhr

Freiwilligenmanagement 4.0 | Zukunftsstrategien für Organisationen

Ehrenamtliches, freiwilliges Engagement gewinnt in allen Bereichen der Sozialwirtschaft an Bedeutung. Die Einführung eines zukunftsfähigen Freiwilligenmanagements bedarf einer strategischen Entscheidung durch die jeweilige Organisationsleitung. Das Aufgabenspektrum der Fachkräfte in den Organisationen, die mit Freiwilligenmanagement betraut sind, sind herausfordernd und vielfältig. 

Theoretische Inputs befördern den fachlichen Dialog und beziehen die Praxiserfahrungen der Teilnehmenden ein.

Weitere Informationen und Anmeldung

Weiterbildung – ganz unkompliziert

Kostenlose Online-Kurse für Non-Profits

Seien Sie immer auf dem neuesten Stand und bilden Sie sich weiter. Auch im Non-Profit-Bereich gibt es eine Reihe von Anbietern, die kostenlose Webinare und Online-Seminare anbieten.

Videos, Texte, Zeichnungen, Checklisten — die Kurse bestehen aus unterschiedlichen Medien. Die Kurse sind in Module und Lektionen unterteilt, Und Sie können daher die Einheiten aus einem Kurs wählen, die für Sie relevant sind.

Hier eine kleine Auswahl von Plattformen; 

betterplace.org: Auf dieser Plattform lernen soziale Organisationen, erfolgreich 
in einer digitalen Welt durchzustarten.

Stifter-helfen.net Webinare: Bietet kostenlose einstündige Webinare zu einem breiten Themenspektrum an, etwa rund um Fundraising, IT, Datenschutz, Wirkungsanalyse und Recht. Vergangene Webinare finden Sie bei youtube. (Auf der Website ist der Link zu den alten Webinaren nicht so leicht zu finden.)

openTransfer Akademie: Umgang mit Hatespeech, Finanzberichte für gemeinnützige Organisationen oder Einführung in die Öffentlichkeitsarbeit: Auch die OpenTransfer Akademie hat Webinare zu unterschiedlichsten Themen im Programm. Im Archiv finden sich vergangene Webinare, die ohne Registrierung angesehen werden können.

erzähl davon: erzähl davon ist eine Online-Plattform mit Kursen zu Kommunikation für gemeinnützige Organisationen, Initiativen und Projekte.