Münsterfinale vom großen Diktatwettbewerb

10 Schüler, Eltern und Lehrer fahren nach Frankfurt

Beim bundesweiten Finale vom großen Diktatwettbewerb wird Münster gut vertreten sein. 10 Schüler, Eltern und Lehrer aus Münster haben sich dafür qualifiziert und werden am 14. Juni 2016 nach Frankfurt fahren.

Im Münsterfinale am Mittwoch (27. April 2016) schrieben rund 30 Teilnehmer aus Münster mit. Das Diktat dauerte etwa eine halbe Stunde und handelte unter anderem von „filetierten Meeraalen“ und einem „philanthropischen Spendenlauf“. In der Aula des Paulinums waren alle hochkonzentriert bei der Sache. Jeder wollte schließlich das Ticket nach Frankfurt.

Unter dem strengen Blick von Herman Wallmann, Vorsitzender des Literaturvereins Münster und ehemaliger Deutschlehrer, wurden die besten Diktate noch einmal nachkontrolliert. Dann stand der Sieger im Münsterfinale bei den Schülern fest: Damian Levkau vom Gymnasium Paulinum mit 8 Fehlern. Mit ihm zusammen nach Frankfurt fährt seine Mitschülerin Lisa Griepentrog, die mit 9 Fehlern den zweiten Platz belegte. Die Plätze drei, vier und fünf gingen an  Lina Kaulfuß, Elena Zech und Rieke Davids von der Marienschule Münster, Bischöfliches Mädchengymnasium.

Lehrer und Eltern hatten eine eigene Gruppenwertung. Dorothea Heim und Dr. Christina Diehl, beide Lehrerinnen vom Gymnasium Paulinum, glänzten mit jeweils nur zwei Fehlern und qualifizierten sich damit für Frankfurt. In der Gruppe der Eltern fahren Dr. Annette Gabriel, Ruth Krivet und Heiner Reinartz zum bundesweiten Finale.

Die Kommunalen Stiftungen Münster haben den großen Diktatwettbewerb nach Münster geholt. „Dabei geht es nicht nur um richtiges Schreiben, sondern um den bewussten Umgang mit der deutschen Sprache“, betont Petra Woldt von den Kommunalen Stiftungen.

Zum bundesweiten Finale in Frankfurt wird jetzt eine Busfahrt organisiert und zwar zusammen mit den Finalisten aus Osnabrück. Dort müssen sie dann unter anderem gegen Schüler aus Hamburg, Frankfurt und Wiesbaden antreten.

Der große Diktatwettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufen, aber auch Eltern und Lehrer schreiben mit. Die Kommunalen Stiftungen Münster führen den Wettbewerb gemeinsam mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt durch. Aus jeder Stadt die mitmacht, dürfen 5 Schüler, 3 Eltern und 2 Lehrer am Finale in Frankfurt teilnehmen. Alle Infos sind im Netz unter www.dergroßediktatwettbewerb.de.